ende

Selbstmanagement – Stressfrei durch die Zeit

Selbstmanagement

Warum sind wir immer so gestresst? Warum fehlt uns immer wieder die Zeit? Wie entsteht Aggressivität und Burnout?

Nun, ich habe in den vielen Jahren des Managements gelernt, wie ich Zeitpläne erstelle und Termine einhalten kann. Dabei ist mir eines wirklich aufgefallen: Man muss seine eigens gesteckten Ziele und Zeiten einhalten und das ist gar nicht so einfach. Denn nichts ist einfacher als seine eigenen Vorgaben zu umgehen.

Wenn ich große Projekte plane, dann terminiere ich alles so früh wie möglich. Auch weit in der Zukunft liegende Termine werden festgelegt. Warum auch nicht? Die Organisation um die Termine herum, wie z.B. Hotel Buchungen, Mietwagen, Fahrzeiten uvm. sollte direkt im Zusammenhang geplant werden.

Wenn Sie sich Ihre Termine mit genauer Uhrzeit in Ihren Kalender eintragen, sollten Sie auch Fahrzeiten und Gesprächsdauer einplanen. Auch Pausen gehören zur Planung Ihres eigenen Managements! Wenn es sich herausstellen sollte, dass Sie Ihre Termine nicht schaffen können, dann sollten Sie diese auch nicht an diesem Tag zusagen.

Rechnen Sie bei Fahrzeiten auch Pausen ein. Staus und Probleme auf den Autobahnen gehören zum Alltag dazu. Deshalb schaffen Sie keine Durchschnittsgeschwindigkeit von 200 km/h, auch nicht mit Ihrem neuen Firmenwagen.

Wenn Sie nach einer langen Autofahrt eine wichtige Telefonkonferenz haben, sollten Sie sich vorher einen Puffer einplanen um sich vorzubereiten. Kleinere Puffer von 30 Minuten helfen ungemein sich zu sammeln und zu konzentrieren. Tragen Sie sich selbst auch Bürozeiten oder Vorbereitungszeiten in Ihren Tagesablauf ein. Morgens um sechs Uhr eine Präsentation in der Hotellobby zusammen zu basteln, hilft weder Ihrem Geschäft noch Ihrer Gesundheit!

Halten Sie die eigenen Planungen ein und nutzen Sie Ihre Zeitplanung als Seil an dem Sie sich lang hangeln. Termine die dazwischen kommen können nur durchgeführt werden, wenn die Zeit dafür vorhanden ist. Das ist ein physikalisches Gesetz. Wenn ich bereits auf einem Termin bin, kann ich nicht gleichzeitig auf einem anderen Termin sein! Das Handy ist heutzutage eine große Hilfe. Ihr Terminkalender erinnert Sie an alles was Sie geplant haben. Deshalb beenden Sie auch ein Gespräch, wenn es Zeit wird.

Leider haben wir alle keinen Einfluss auf höhere Gewalt. Falls also ein Flug aus wetterbedingten Schwierigkeiten abgesagt wird, dann können Sie es leider nicht beeinflussen, außer Sie sind der Pilot. Ändern Sie dann Ihre Termine und vielleicht nutzen Sie diesen Ausfall für eine längere Pause?

Hier noch ein paar Tipps:

Tipp 1: Schauen Sie genau auf die Notwendigkeit Ihrer Anwesenheit bei bestimmten Einladungen. Sie müssen nicht überall dabei sein.

Tipp 2: Nutzen Sie das Telefon! Es geht viel schneller und genauer als E-Mails. So manche Besprechung kann später ausfallen, wenn schon alles besprochen wurde.

Tipp 3: Fahren Sie nicht wie ein Wahnsinniger auf der Autobahn. Sie sparen nicht mehr als ein paar Minuten ein, doch der Stresspegel steigt enorm!

Tipp 4: Nehmen Sie sich zwischendurch Zeit nur für sich. 30 Minuten alleine bringen extrem viel Energie zurück.

Tipp 5: Lassen Sie sich nicht Ihren Tagesablauf fremdbestimmen, bzw. setzen Sie sich selbst Prioritäten!

Tipp 6: Ohne Vorbereitung sollten Sie nicht in einen Termin gehen. Nehmen Sie sich die Zeit und bereiten sich vor, dann ist der Termin wesentlich entspannter.

Tipp 7: Delegieren Sie mehr und suchen sich Unterstützung. Der Tag hat nur 24 Stunden!

Tipp 8: Es ist Ihre Gesundheit! Trinken und Essen Sie genug, um lange Tage und schwierige Termine zu überstehen.

Veröffentlicht am 07. Oktober 2018

Zurück zur Übersicht