ende

Demokratische Unternehmen und ihre wunderbare neue Welt

Demokratische Unternehmen

Als ich letzte Woche einen „People Coach“ traf, wusste ich erst nicht was das bedeutet. Das ist auch erstmal nicht schlimm, doch wie er mir das System in dem er arbeitet genauer erklärt war es doch schlimm, dass ich noch so wenig darüber wusste.

Er arbeitet in einem demokratischen Unternehmen. Das ist eine Aussage, die man verstehen muss. In diesem Unternehmen werden die „People Coaches“ für zwei Jahre gewählt und führen ein Team. Dabei steht der Coaching Aspekt im Vordergrund.

Einzelgespräche und systemische Förderung gehören genauso zum Portfolio, wie die Begleitung als Pate bei Problemen, Sorgen und Nöte. Genau geplante Face2Face Gespräche, Gehaltsgespräche uvm. stehen an der mit rund 20% des Arbeitsvolumen abgesetzten Arbeit als People Coach.

Demokratische Verfahren helfen dem Unternehmen in vielerlei Hinsicht. Moderne Methoden werden beschlossen und nicht angewiesen. Wie z.B. die Terminlänge von 30 Minuten nicht zu überschreiten, in Ruhephasen Tischtennis zu spielen oder mit dem Kollegen den Kicker Tisch zu teilen.

Gemütliche Büros und Besprechungsräume, gesundes und kostenfreies Essen in der Kantine, ein Bier an der Bar oder einen Kaffee in der Lounge bieten eine Wohlfühlatmosphäre wie man sie sich nur wünschen kann.

Natürlich werden Teams speziell gebildet damit die Mitarbeiter effizient und gut zusammen arbeiten können. Auch bei der Auswahl spezieller Fachkräften, zählen Motivation und Freude zu den Auswahlkriterien bei der Einstellung und Teambildung.

Teambildungsmaßnahmen, durchgeführt von Coaches, helfen bei der Integration und fördern Freundschaften im Unternehmen. Dafür gehen die Mitarbeiter gerne zur Arbeit und lassen sich durch ihren Mentor führen und leiten.

Ein Teil der Demokratie im Unternehmen ist auch das Feedback. Nicht nur vom Vorgesetzten zum Mitarbeiter, sondern auch andersherum. Das muss ein moderner und guter Teamleiter akzeptieren. Da die soziale Kompetenz sehr hoch ist und ständig weiterentwickelt wird, ist ein Feedback immer eine neue Möglichkeit etwas zu verbessern.

Die tägliche und spontane Bewertung von 1-10 eines Meetings oder der einfachen Bewertung der Stimmung zum Unternehmen, im Augenblick, genau jetzt, führt zu einem Tagesindex. Warum nicht die aktuelle Situation bewerten und darstellen. Vielleicht im Intranet, durch einen einfachen Klick?

Man kann so viel modernisieren in einem Unternehmen und es kostet wirklich nicht viel. Die Organisation eines demokratischen, oder wenigstens modernen Unternehmens, sollten strukturiert reorganisiert werden. Tun sie etwas, modernisieren Sie bitte weiter ihr Unternehmen. Das Unternehmen über das ich schreibe, liegt in der Schweiz!

Veröffentlicht am 29. November 2017

Zurück zur Übersicht